Xcase Kühlbox im Test – 40 l Fassungsvermögen mit maximaler Kühlung bis zu 25 °C

Artikel aktualisiert am von Alexander

Die günstige und leistungsstarke Xcase Kühlbox im Test ist von der Marke her noch etwas unbekannt, kann aber bei den Kunden mit ziemlich guten Bewertungen zeigen, dass es ein gutes Modell ist. Grund genug für mich sich das Ganze einmal genauer anzuschauen.

Die Xcase Kühlbox im Test

In diesem Testbericht schau ich mir deshalb die Eigenschaften und Features der ziemlich beliebten Kühl- und Wärmebox genauer an. Dazu habe ich mich durch zahlreiche Bewertungen für dieses Modell gelesen und mich auch auf die Suche nach anderen Testberichten gemacht. Alle Informationen dazu später in diesem Bericht. Schauen wir uns aber zuerst einmal die Ausstattung genauer an.

Bei Amazon ansehen >>

 

Die Fakten zur Xcase

  • Fassungsvermögen liegt bei 40 l
  • Gewicht ohne Inhalt: 7,7 kg
  • Abmessungen: 55 cm Länge x 37,5 cm Breite x 42,5 cm Höhe
  • Stromverbrauch: liegt bei 97 kWh pro Jahr und damit in der Energieeffizienzklasse A+
  • Lautstärke: beim Kühlen ist die Durchschnittslautstärke 46 Dezibel
  • Kühlleistung: Thermoelektrische Kühlbox mit maximaler Kühlung von bis zu 25 °C unter der Außentemperatur

Handhabung und Verarbeitung

Die Xcase Kühlbox hat an den Seiten jeweils robuste Griffe, die man zum transportieren nutzen kann. Ein Griff kann ausgeklappt werden und so kann man die Box tatsächlich hinter sich her ziehen. Da die Xcase Box zwei Rollen hat kann man so die Box so sehr leicht transportieren. Gerade bei einem so großen Volumen ist das wirklich ein Vorteil. Es ist mir bis heute ein Rätsel warum so viele schwere Kühlboxen mit großem Fassungsvermögen keine Rollen haben.

In den USA völlig undenkbar. Bei uns muss sich jeder mit seiner 20 kg Kühlbox abschleppen. Macht für mich gar keinen Sinn. Deshalb hat diese Box bei mir schon mal ein dickes Stein im Brett.
Sehr praktisch sind die Rollen und der Griff

Letztendlich kann man sich das leicht ausrechnen. Eine Kühlbox – egal von welchem Hersteller – mit 40 l Fassungsvermögen und voll beladen. Da kommt man schnell mal auf die 20 kg. Wer will das denn bitte mit sich rumtragen. Denn voll beladen bringt die Kühlbox dann doch richtig Gewicht auf die Waage.

Anschlüsse und Kabel

Die Thermoelektrische Kühlbox wird mit einem Stromkabel für den 12 V Anschluss und 230 V Anschluss geliefert. Damit kann man das Gerät zum einen im Auto, auf dem Campingplatz oder aber auch einfach zu Hause betreiben. Das Kabelfach der Xcase ist sehr groß. Im Gegensatz zu vielen anderen Boxen muss man hier nicht mühsam versuchen das Kabel hineinzubringen. Es ist genug Platz vorhanden.

Das Kabelfach ist geräumig

Die Kühlleistung im Test

Kühlleistung IconDer Hersteller gibt an, dass der Innenraum der Box auf maximal bis zu 25 °C unter der Außentemperatur kühlen kann. Das ist bei Thermoelektrischen Kühlboxen die Regel. Damit meine ich nicht die sehr gute Kühlleistung, sondern die Abhängigkeit von der Umgebungstemperatur. Denn die Peltier-Kühlung in diesen Modellen ist günstig, ist aber auch abhängig von der Außentemperatur.

Die meisten Boxen sind in der Lage bis zu 17-20 °C unter Umgebungstemperatur zu kühlen. Eine elektrische Kühlbox mit Peltier-Kühlung, die auf 25° Kühlleistung kommt, ist eher selten anzutreffen. Das ist einfach sehr gut.

Laut Erfahrungsberichten in den Bewertungen schafft die Kühlbox das auch. Gut in der Praxis muss man bei den meisten Modellen 1 bis 2 °C abziehen, aber laut Kundenerfahrungen schafft die Box diese sehr gute Kühlleistung wirklich. Das ist bemerkenswert.

Wärmen ist auch möglich

Auch wenn man es eher selten tut: mit dieser Kühlbox kann man tatsächlich auch Speisen und Mahlzeiten warmhalten. Dafür muss man einfach nur die Einstellung ändern und schon wärmt die Box. Eine Funktion, die sich (fast) alle thermoelektrischen Geräte teilen. Auf maximal 55°C kann man so den Inhalt aufwärmen. Damit kann man leckere Speisen und Mahlzeiten mit zum Campingplatz nehmen und dort warm essen. Natürlich auch am Badesee.

Hinweis: unabhängig davon welche elektrische Kühlbox gekauft wird, die Kühlleistung ist auch immer eine Frage der Zeit. Natürlich benötigt es eine gewisse Zeit bis die Boxen im Innenraum heruntergekühlt haben. Gute bekommen das schneller hin und schlechtere Modelle langsam. Egal welche Thermoelektrische Box Du verwendest: kühle die Inhalte immer im Kühlschrank oder sogar im Gefrierfach vor. Dann ist es im Innenraum der Box viel schneller kühl und Getränke kommen wirklich kalt an.

Warme Getränke in eine Kühlbox machen macht ohnehin kaum Sinn. Außer man hat eine sehr leistungsstarke Kompressorbox. Denn um die Getränke herunter zu kühlen brauchen auch die besten elektrischen Kühlboxen ein paar Stunden. Vorgekühlt sieht es anders aus.

Isolierung im Check

Isolierung IconDie Isolierung der Xcase Kühlbox ist laut Erfahrungen in den Bewertungen gut. So wird auch bei ausgeschalteter Kühlung, weil beispielsweise kein Stromanschluss vorhanden ist, der Inhalt lange kühl gehalten. Wer natürlich ein paar Kühlakkus rein macht, der hat viel länger kühle Getränke.

Innenraum und Fassungsvermögen

Wie bereits geschrieben hat die Xcase ein Fassungsvermögen von 40 l im Innenraum. Das ist für eine Kühlbox dieser Preisklasse ordentlich. Und man kann einiges transportieren. Sehr gut ist die Tatsache, dass auch aufrecht stehende 2 l Flaschen transportiert werden können. Das ist bei den meisten Modellen nicht möglich. Hier hat der Hersteller mitgedacht und die Abmessungen entsprechend angepasst. Natürlich kann man dann auch 1,5 l Flaschen aufrecht transportieren, was tatsächlich viele Leute machen. So wie ich zum Beispiel.

Trennwände im Innenraum

Der Innenraum kann sehr gut eingeteilt werden, da 2 Trennwände und verschiedene Einschübe möglich sind.

Sehr gut ist auch die Lieferung mit zwei Trennwänden. Hier kann man den Stauraum aufteilen und empfindliche Speisen vor den schweren Getränken schützen. Dafür sind mehrere Schienen im Innenbereich angebracht, sodass man die Aufteilung des Innenraums der Kühlbox relativ frei gestalten kann. Das ist auch selten anzutreffen bei Boxen in dem Preisbereich.

Hinweis: wichtig ist das immer dann, wenn man beispielsweise belegte Brote mitnimmt und gleichzeitig 2 l Flaschen. Oder auch 1 l Flaschen. Das hohe Gewicht der Getränke zerdrückt dann regelmäßig die Speisen, wenn man keine Trennwände zur Verfügung hat. Natürlich kann man auch die Getränke nach unten sortieren und oben drauf die Speisen legen. Dann hat man das Problem aber, dass man erst man alle Speisen herausnehmen muss, wenn man etwas zu trinken haben möchte.

Je länger die Kühlbox offen ist, desto mehr kommt warme Luft in den Innenraum. Deswegen ist das alles andere als optimal. Mit den Trennwänden ist die Box im Innenraum sehr gut ausgestattet und durch die gute Höhe lassen sich aufrecht auch große Flaschen transportieren. Besser geht es eigentlich nicht.

Vorteile im Überblick

  • sehr großes Fassungsvermögen mit 40 l
  • die Isolierung der Box ist dick und gut
  • mit umklappbarem Haltegriff und zwei Rollen ausgestattet (sehr gut zu transportieren)
  • bis zu 2 l Flaschen können aufrecht transportiert werden
  • großes Kabelstaufach
  • sehr gute Kühlleistung mit 25 °C unter Umgebungstemperatur
  • sehr gute Innenraumaufteilung mit zwei verstellbaren Trennwänden

Bewertungen und Erfahrungsberichte im Check

Erfahrungen-IconLiest man sich durch die Bewertungen und Erfahrungsberichte, dann stellt man schnell fest, dass es sich hier um eine sehr gute Kühlbox handelt. Gerade die Kühlleistung wird von den Bewertern immer wieder hervorgehoben und gelobt. Aber auch der Griff mit den Rollen kommt natürlich bei den Kunden sehr gut an.

Die Verarbeitung und Materialien werden ebenfalls überwiegend gelobt. Etwas Kritik gibt es am Aussehen und Design, aber das ist Geschmackssache. Mir sind kühle Getränke lieber als ein tolles Aussehen. Obwohl ich die Box eine ziemlich gut finde vom Aussehen. Aber das ist Meinungssache.

Natürlich wird auch das Preis-Leistungsverhältnis über alle Maße gelobt. Und das auch zu Recht. Man bekommt hier eine Premium-Box für sehr wenig Geld. Denn das Modell gibt es je nach Händler und Angebot bereits deutlich unter 150 €. Das ist ein echtes Schnäppchen

Bei Amazon ansehen >>

 

Meine Meinung und Fazit

Wer sich die Xcase Kühlbox kauft, der kauft zwar keinen bekannten Markennamen, aber eine sehr gute Kühlbox. Die Thermoelektrische Box hat in diesem Preisbereich eine sehr gute Kühlleistung und nur ganz wenige Boxen können hier noch einen drauflegen. Allerdings auch nicht in diesem Preisbereich. Denn das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich stark. Auch die Trolley-Vorrichtung ist eher selten an zu finden in Deutschland, was ich persönlich schade finde. Denn das ist gerade bei den großen Modellen richtig praktisch.

Im Prinzip konnte ich an diesem Modell überhaupt keine Nachteile und Kritik finden. Vielleicht das Aussehen, dass nicht das modernste ist. Aber wie gesagt: mir gefällt sie eigentlich ganz gut und das ist Geschmackssache. Aber die inneren Werte sind wirklich überzeugend. Deshalb ist für mich die Xcase Box ein klarer Kauf.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO