Severin KB 2922 Kühlbox Test – Beste elektrische Box dieser Preisklasse

Artikel aktualisiert am von Alexander

Die erste Kühlbox, die ich nach meinem verbesserten Testverfahren prüfe, ist frisch eingetroffen und es handelt sich um die sehr beliebte Severin KB 2922. Die elektrische Kühlbox ist immer in den Top-Seller Listen ganz oben zu finden. Ich freue mich schon darauf die thermoelektrische Box genauer anzusehen. Mit Temperaturloggern werde ich genau die Kühlleistung messen und natürlich Funktionen, Handhabung und Qualität testen.

Der Lieferumfang der Severin KB 2922
Der Lieferumfang der Severin KB 2922

Ich hatte das Modell schon im April 2016 getestet und auch das Vorgängermodell KB 2921. Beide haben hervorragend abgeschnitten. Doch jetzt habe ich mein Testverfahren aufgrund mehrjähriger Erfahrung komplett überarbeitet und Anfang 2017 ist es jetzt soweit. Eine neue KB 2922 musste gekauft werden und wird mit meinem neuen Test genau unter die Lupe genommen.

Wenn dich Einzelheiten zu meinem Testverfahren interessieren, dann kannst Du dieses hier nachlesen. Ich habe es aufgrund inzwischen zweijähriger Erfahrung komplett überarbeitet und sehr viele Praxistests eingebaut. Wir werden nicht nur die Fakten anschauen, sondern alles genau nachprüfen und die Kühlleistung mittels Temperaturlogger und Messgeräten genau ansehen. Aber schauen wir uns zuerst einmal den Lieferumfang der Box von Severin an.

Inzwischen gibt es mit der Severin KB 2923 einen Nachfolger. Der Hersteller hat sich hier ein paar interessante Verbesserungen einfallen lassen. Ich würde Ihnen empfehlen auf jeden Fall kurz einen Blick auf das neue Modell zu werfen, bevor sie sich für die Severin KB 2922 entscheiden. Diese ist und bleibt eine sehr gute Kühlbox, aber der Nachfolger hat tatsächlich eine Verbesserung, die ich extrem gut finde. Denn die Severin KB 2923 kann mit einer Powerbank betrieben werden. Eine absolute Innovation in dieser Preisklasse. Außerdem hat sie ein etwas größeres Fassungsvermögen. Die Kühlleistung ist die Gleiche. Mein Bericht zur Severin KB 2923 finden Sie hier.

Kurzcheck der Severin KB 2922

Fakten Severin KB 2922 (Kaufpreis Testmodell: 72,90 Euro)
gruener-hacken Elektrische Kühlbox (Peltier-Elemente)
gruener-hacken Stromanschluss 12 Volt und 220-240 Volt
gruener-hacken Energieeffizienzklasse A++
gruener-hacken Kühlleistung bis 20° C (Mein Test nach ca. 4 Stunden 18,5 ° C) unter Umgebungstemperatur
gruener-hacken Heizfunktion 50-60° C plus
gruener-hacken 20 Liter Fassungsvermögen
gruener-hacken ECO-Modus
gruener-hacken Angenehm leicht (4,2 kg)
Abmessungen (Außen) Breite 40 cm, Höhe 42 cm, Tiefe 28,5 cm (Meine gemessenen Innenmasse siehe weiter unten)
Gewicht ca. 4 kg (Meine Messung 4,2 kg)
Vergleich-Modelle
Vergleichstabelle >>
Amazon-Kundenbewertungen
4.4 von 5 Sternen (235 Bewertungen)sterne4-5

Plus

gruener-hacken Sehr gute Kühlleistung
gruener-hacken Perfekt verarbeitet
gruener-hacken ECO-Modus flüsterleise

Minus

kreuz In den Kühlraum reinstehendes Kühlelement (ca. 3 cm links oben)
Mein Testfazit: Beste elektrische Kühlbox der Preisklasse mit meiner Gesamtnote: „Sehr Empfehlenswert

Lieferumfang

Nach dem Öffnen des Kartons findet sich die gut verpackte Kühlbox mit einem Extraschutz (Verpackungsfolie mit Luftkammern) wie Ihr auf den Fotos sehen könnt. Im Lieferumfang befindet sich:

  • Die Kühlbox selber,
  • Eine Bedienungsanleitung, die auch die deutsche Sprache umfasst,
  • und das gesetzlich vorgeschriebene Energielabel.
Bei Amazon habe ich die Severin KB 2922 günstig gekauft

Inhalte

Ausstattung und Eigenschaften der Severin KB 2922

Die Severin KB 2922 hat einen Anschluss für eine 12 Volt Versorgung (in der Regel am Zigarettenanzünder im Auto) und einen Netzanschluss (220-240 V). Beide Anschlusskabel sind in einem Kabelfach auf dem Deckel der Kühlbox verstaut. Den Deckel des Kabelfachs kann man einfach durch Drehen nach rechts öffnen und man hat dann Zugriff auf beide Anschlusskabel. Sehr praktisch gelöst wie ich finde. Hier sind auch die Bedienschalter untergebracht.

Das Kühlsystem – Elektrische Box mit Peltier-Elementen

Die KB 2922 ist eine elektrische Kühlbox. Sie arbeitet mit Peltier-Elementen, die für die Kühlung und Warmhaltung in der Box sorgen. Diese Systeme haben den Vorteil das sie robust sind und günstig. Deshalb sind elektrische Kühlboxen relativ preiswert zu haben, bei gleichzeitig für den Normalbedarf ausreichender Kühlleistung.

Aufgrund der Kühltechnologie sind sie allerdings abhängig von der Umgebungstemperatur. Die Abkühlleistung der Modelle wird immer ins Verhältnis mit der Umgebungstemperatur gesetzt. Bei diesem Modell ist die maximale Kühlleistung angegeben mit bis zu 20° unter Umgebungstemperatur. Ob dies so stimmt werde ich nachher in diesem Testbericht prüfen.

Die Schalter für Kühlung, ECO-Modus und Warmhaltefunktion

Bedienschalter beim Kabelstaufach
Bedienschalter beim Kabelstaufach

Die Severin KB 2922 hat zwei Schalter um die Kühlung und auch die vorhandene Warmhaltefunktion an- und auszuschalten. Die Schalter finden sich auf dem Deckel im Kabelstaufach der Kühlbox. Wird die Abdeckung nach rechts gedreht, dann hat man Zugriff auf beide Schalter.

Bei dem linken Schalter (ON/Off) gibt es zwei Stellmöglichkeiten:

  • „Hot“ (Warmhaltefunktion anmachen)
  • „Cold“ (Kühlung einschalten)

Der linke Schalter wird auf „Cold“ gestellt (nach links), um die Kühlung der Severin Box zu aktivieren. Die Kühlbox kühlt dann bis zu 20° unter Umgebungstemperatur herunter. Wie das in der Praxis aussieht kannst du in meinem Praxistest weiter unten nachlesen. Ich habe das mit zwei Temperaturloggern genau geprüft. Aber dazu später mehr.

Wenn der Schalter nach rechts (auf „Hot„) geschaltet wird, dann aktiviert man die Warmhaltefunktion und kann mitgenommene Speisen und Lebensmittel auf ca. 50-60° erwärmen, so die Aussage des Herstellers. Auch diese Funktion werde ich später unter Praxisbedingungen genau testen.

Kontrolleuchte im Bedienelement

Ist die Kühlung oder die Warmhaltefunktion aktiviert, dann gibt es neben den Schaltern ein LED-Lämpchen, was aufleuchtet. Leuchtet die Kontrolllampe grün, dann ist die Kühlbox auf Kühlen eingestellt. Leuchtet die Lampe rot, dann ist die Warmhaltefunktion aktiviert.

Der ECO-Modus ist flüsterleise

ECO oder Max Schalter
ECO oder Max Schalter

Die KB 2922 hat einen sogenannten ECO-Modus. In diesem ECO-Modus wird das Verhältnis von Stromverbrauch und Kühlung optimiert. In diesem Modus wird keine maximale Kühlung erreicht, aber die Kühltemperatur relativ niedrig gehalten. Dabei wird der Stromverbrauch minimiert. Gleichzeitig wird die Kühlbox flüsterleise, weil der Lüfter nicht mehr so stark beansprucht wird.

Inwieweit die Kühlleistung aufrechterhalten wird, sehe ich mir in einem folgenden Praxistest genauer an. Eine Angabe wird vom Hersteller dazu nicht gemacht in der Bedienungsanleitung oder im Internet.

Hinweis: der ECO-Modus funktioniert nur bei Netzanschluss (220-240 V).

Der ECO-Modus wird aktiviert indem man den rechten Schalter nach links auf die Beschriftung ECO stellt (siehe Foto). Will man die maximale Kühlung erreichen, dann wird der Schalter nach rechts gestellt, auf den Wert MAX.

Gerade beim Abkühlen am Anfang empfehle ich die maximale Kühlung einzustellen. Ist dann die Kühlbox heruntergekühlt, dann empfehle ich den ECO-Modus zu benutzen. Details zur Kühlleistung und zum Isoliervermögen schauen wir uns aber später genau an.

Stromverbrauch der KB 2922

Das Energielabel der Kühlbox
Das Energielabel der Kühlbox

Die Leistung der Kühlbox wird mit 58 Watt angegeben. Dies gilt für den maximalen Kühlbetrieb bei Netzanschluss. Im ECO-Modus wird von Severin 8 Watt angegeben.

Severin ist in der Energieeffizienzklasse A++ zu finden. Der jährliche Energieverbrauch wird mit 70 kWh angegeben auf dem Energielabel. Diese Angaben sind höchstens Richtwerte, da natürlich die Nutzung komplett unterschiedlich ausfällt und ein jährlicher Energieverbrauch meiner Meinung nach keinen Sinn macht.

Allerdings ist dies in den EU-Richtlinien für Energielabel bei Kühlboxen so zwingend vorgeschrieben und die Nutzung ist auch offiziell vorgegeben.

Deswegen müssen alle Hersteller diese Angabe machen.

 

Die Angaben auf dem Energielabel

Das Energielabel ist auch für Kühlboxen zwingend vorgeschrieben. Sehr praktisch finde ich, dass Severin dieses Energielabel als Aufkleber separat mit liefert (siehe Foto) und ich dieses große und relativ häßliche Label nicht direkt auf die Kühlbox geklebt hat. Denn ich persönlich würde sie niemals auf meine Box kleben. Was soll mir das bringen?

Die zwingend vorgeschriebenen Angaben auf dem Energielabel sind:

  • Energieeffizienzklasse (A++)
  • Stromverbrauch im Jahr: 70 kWh pro Jahr
  • Fassungsvermögen: 20 l
  • Gefrierfach-Volumen: hier nicht vorhanden
  • Lautstärke in Dezibel: Hier 35 dB

Mein Eindruck von der Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung der Severin Box
Bedienungsanleitung der Severin Box

Sehr sympathisch fand ich das gleich auf der ersten Seite die Sprache Deutsch ist. Oft muss man erst mal suchen und sich durch andere Sprachen durchblättern bis man dann die Bedienungsanleitung in Deutsch vor sich hat.

Auch sehr gut ist die persönliche Begrüßung auf der ersten Seite mit: „Liebe Kundin, lieber Kunde„, finde ich sehr sympathisch und auch die Unterschrift: „Ihre Geschäftsleitung und Mitarbeiter der Severin Elektrogeräte GmbH„.

Auch der Text dazwischen ist nett geschrieben (siehe Foto). Meistens wird man am Anfang erst mal mit jeder Menge gesetzlicher Vorschriften bombardiert, die niemanden wirklich interessieren.

Daneben ist gleich eine Abbildung der Kühlbox mit Nummerierung der einzelnen Bauteile. Auch sehr praktisch, weil man gleich einen Überblick bekommt wo die Kabel verstaut sind und die Schalter. Auf der nächsten Seite geht es weiter mit der Erklärung zu den einzelnen Elementen und auch natürlich die zwingend vorgeschriebenen Sicherheitshinweise.

Dann beschränkt sich die Bedienungsanleitung auf das Wesentliche und auf den folgenden zwei Seiten wird alles erklärt was man zur Bedienung der Kühlbox wissen muss. Also maximal 5 Minuten um die Bedienung der Kühlbox vollständig zu verstehen. Perfekt gelöst!

Ein Produktdatenblatt über die spezifischen Eigenschaften der Severin KB 2922 beendet dann die deutschsprachige Bedienungsanleitung. Danach folgt Englisch und noch einige weitere Sprachen.

Mein Fazit zur Bedienungsanleitung: Eine der einfachsten und am besten gemachten Bedienungsanleitungen, die ich bisher in der Hand hatte.

Nachdem ich weiß wie die Kühlbox funktioniert schauen wir uns noch einige wichtige Details zur Ausstattung an.

Entladeschutz für die Autobatterie – leider nicht vorhanden

Ezetil Batteriewächter
Guter Batteriewächter für das Auto

Das Modell hat leider keinen eingebauten Entladeschutz für die Autobatterie. So weist der Hersteller in der Bedienungsanleitung ausdrücklich darauf hin, dass die Kühlbox bei ausgeschaltetem Motor nicht zu lange in Betrieb sein sollte. Das gilt natürlich nur falls Dein Fahrzeug keinen Tiefentladeschutz hat. Läuft der Motor dann kann die Severin unbegrenzt lange betrieben werden.

Falls du vor hast das Modell bei stehendem Fahrzeug an den 12 Volt-Anschlüssen im Auto zu betreiben dann empfehle ich dir in jedem Fall einen sogenannten Batteriewächter für ein paar Euro zu kaufen. Akzeptable Modelle bekommt man schon um die zehn Euro und diese schalten die Verbindung ab, wenn die Batterie unter einen bestimmten Mindestwert fällt.

Meiner Meinung nach zwingend notwendig, wenn man eine Box am Zigarettenanzünder betreiben will. Denn man vergisst auch manchmal einfach die Box auszustecken (Beispielsweise bei einer Raststätte) und wenn man dann wieder wegfahren will, dann kann die Batterie schon zu tief entladen sein, um den Motor wieder zu starten.

Und das wegen ca. zehn Euro? Deshalb kauft immer gleich einen Batteriewächter dazu. Folgendes Modell kann ich empfehlen: Guter Batteriewächter bei Amazon >>

Die Tatsache das kein Entladeschutz integriert ist, ist in dieser Preisklasse absolut normal. Mir ist kein Modell bekannt was bei vergleichbaren Leistungsdaten in dieser Preisklasse einen eingebauten Entladeschutz hätte. Deswegen werde ich dafür keine Punkte abziehen. Aber erwähnt soll es werden.

Bei Amazon die Severin KB 2922 kaufen

Der Verschluss, Tragegriff und Rollen

Als nächstes schauen wir uns mal den Verschluss an, der bei diesem Modell einen sehr massiven Eindruck macht und sehr stabil ist. Mein Eindruck ist, dass es sich hier um einen sehr stabilen Verschluss handelt, der gleichzeitig der Tragegriff ist.

Wie bei den meisten Kühlboxen klappt man den Verschluss bzw. Tragegriff nach hinten, um die Kühlbox zu verschließen. Klappt man den Tragegriff nach vorne, dann wird die Verriegelung gelöst und man kann den Deckel öffnen. Im folgenden Video könnt ihr das sehen.

Der Tragegriff weist keine störenden Ecken oder Kanten auf und ist sehr angenehm zu benutzen. Auch an den Seiten keine störenden Verarbeitungsfehler. Alles ziemlich perfekt gemacht.

Die Severin KB 2922 ist eine relativ kleine Kühlbox und hat dementsprechend auch keine Rollen. Das ist aber bei dem Fassungsvermögen (von 20 l) meiner Meinung nach auch nicht notwendig. Bei größeren Modellen ist dies für mich hingegen eine ein wichtiges Kriterium im Testbericht.

Das Gewicht der Box

Leider findet man gerade bei Kühlboxen immer wieder verschiedene Angaben zum Eigengewicht der Boxen bei verschiedenen Händlern. Deswegen gibt es in meinen Testberichten immer eine dokumentierte Wagenprüfung der Modelle. Schauen wir uns die KB 2922 einmal auf der Waage an.

Da meine Küchenwaage leider nicht unter 5 kg Gewicht anzeigt habe ich ein Gewicht mit 9,6 Kilo vorher draufgelegt, was Du auf dem Foto überprüfen kannst. Dann habe ich die Kühlbox obendrauf gestellt und das Endergebnis sind:

  • 13,8 kg minus das Gewicht mit 9,6 kg = ein Nettogewicht der Kühlbox im leeren Zustand von 4,2 kg.

Also ein Leichtgewicht und bequem für jedermann zu tragen. Um mal ein Beispiel der fehlerhaften Händlerangaben zu machen sind hier ohne große Probleme Angaben von bis zu knapp 5 kg zu finden. Die Händler scheinen sich hier teilweise keine große Mühe zu machen das richtige Gewicht anzugeben, was aufgrund der Angabe von Severin in ihrem Datenblatt zum Produkt kein Problem wäre. Hier wird das Gewicht mit ca. 4 kg angegeben. Mit 4,2 kg meiner Messung liegen wir da ja nicht weit von entfernt.

 

Spezielle Ausstattungsmerkmale

Bei der Severin KB 2922 handelt es sich um ein Basismodell und spezielle Extras, wie zum Beispiel USB-Anschluss oder eine App gibt es nicht. Auch keine Innenbeleuchtung. In dieser Preisklasse aber absolut normal.

Die Anschlusskabel der Kühlbox

Beide Anschlusskabel der KB 2922
Beide Anschlusskabel der KB 2922

Im Kabelstaufach sind die Anschlusskabel untergebracht. Es gibt ein Anschlusskabel für den Netzanschluss (220-240 V) und ein Anschlusskabel für die 12 V Anschlüsse – beispielsweise bei einem Zigarettenanzünder.

Beide Kabel sind unter einer Abdeckung auf dem Kühlboxdeckel untergebracht und können über einen Kabelkanal jeweils nach außen genutzt werden. Auf dem Foto könnt ihr das sehen.

Auf dem Datenblatt von Severin werden keine Angaben zur Kabellänge gemacht. Deshalb messen wir das jetzt einmal nach. Denn die Kabellänge ist tatsächlich für einige Käufer ein interessanter Punkt, weil man die Anschlüsse eben teilweise etwas weg hat von dem Nutzungsort. Wenn man kein Verlängerungskabel benutzen möchte, dann ist die Kabellänge tatsächlich ein kleines Kaufkriterium.

Länge des Netzanschlusskabels (220-240 Volt)

Das Netzanschlusskabel ist ab Austritt aus der Kabelbox bis zur Spitze ca. 144 cm (1,44 m) lang. Ihr seht das auf den nachfolgenden Fotos. Das Kabel habe ich jeweils gespannt, wie ihr sehen könnt.

Länge des 12 Volt Anschlusskabel

Das 12 Volt Anschlusskabel für den Zigarettenanzünder – oder 12 Volt Steckdosen – ist erfreulicherweise deutlich länger. Denn gerade wenn man seine Kühlbox im Kofferraum transportieren will ist die Länge dieses Kabels wichtiger.

Wie Du auf den Fotos sehen kannst ist dieses Kabel ab Austritt aus dem Kabelstaufach gespannt ca. 168 cm (1,68 m lang). Die Steckdose für den 12 V Anschluss im Auto darf also ca. 160 cm entfernt sein. Ein guter Wert für eine günstige Box. In meinen anderen Testberichten kannst du Dir mal die Längen der anderen Anschlusskabel ansehen. Denn schließlich ist alles relativ.

 

Das Kabelstaufach und Anschlusskabel im Video

Testfazit bei der Ausstattung und den Eigenschaften der Kühlbox

Mein Zwischenfazit zu der Ausstattung und Eigenschaften ist sehr positiv. Die Severin KB 2922 leistet sich keine Schwächen in diesem Testkriterium. Die Box hat sowohl eine ECO-Funktion und auch eine Warmhaltefunktion. Eine gute Länge des Anschlusskabel für Netzanschluss und Zigarettenanzünder und ist ziemlich leicht.

Die Box ist sehr gut verarbeitet und angenehm leicht zu tragen. Verschluss und Tragegriff sind ergonomisch gut gemacht.

Die Funktionen – mit ECO & Warmhaltefunktion – sind für eine elektrische Kühlbox in dieser Preisklasse überdurchschnittlich gut.

Wenn die Box jetzt noch einen eingebauten Entladeschutz hätte, wäre die KB 2922 von Severin in dieser Testkategorie perfekt, aber bisher gibt es sowas in der Preisklasse leider nicht. Wäre aber eine Überlegung wert.

In diesem Testkriterium bekommt das Modell von von mir die Benotung „sehr empfehlenswert

Beladung und Fassungsvermögen in der Praxis

Als nächstes wollen wir uns das Fassungsvermögen und die Beladungsmöglichkeit des Kühlraums genau anschauen. Ein Test der immer wieder in den vergangenen zwei Jahren von meinen Bloglesern angesprochen wurde. Fragen wie:

  • Passen 2 l Flaschen stehend rein?
  • Wie viele 1,5 l Flaschen passen rein, wie viele 1 l Flaschen,
  • Gibt es eine Möglichkeit den Innenraum aufzuteilen, so das Speisen und Lebensmitteln nicht von den Getränken zerquetscht werden?
  • und so manches mehr…

In diesem neuen Testverfahren schauen wir uns die Details dazu genau an.

Das Nutzvolumen/Aufbau des Innenraums und Deckel

Beladung der Kühlbox im Check
Beladung der Kühlbox im Check

Die KB 2922 hat ein Fassungsvermögen von 20 l, so die Angabe des Herstellers. Schauen wir uns jetzt einmal an wie praktisch die Innenmaße sind, um die in der Praxis oft transportierten Getränkeflaschen und Speisen zu transportieren.

Wie viele 1, 1,5 L und 2 l Flaschen passen rein?

Wie in meinem Video sehen könnt passen insgesamt sieben 1 l Flaschen in die Kühlbox. Dabei ist an den Rändern noch relativ viel Platz und auch in der Höhe genug Raum. Deshalb müsst ihr euch über die Flaschengröße in dem Fall keine Sorgen machen. Auch deutlich dickere und höhere 1 l Flaschen würden problemlos reinpassen.

Anders sieht es aus bei den 2 l und 1,5 l Flaschen aus. Die von mir verwendeten Flaschen passen stehend nicht in die Kühlbox. Dabei ist die von mir verwendete 2-Liter-Flasche von Coca-Cola light ziemlich genau 34 cm hoch und die Saskia Wasserflasche 35 cm.

Die Severin Box hat rechts vorne eine Aussparung im Deckel und diese Aussparung sorgt dafür, dass man auch eine 2 l -Flasche oder eine 1,5 l Flasche stehend in der Kühlbox transportieren kann. Ziemlich guter Einfall wie ich finde. An allen anderen Stellen geht das nicht und man muss die Flaschen schräg hineinlegen. Tut man das so bekommt man drei 1,5 l Flaschen schräg hineingelegt und hat dann noch etwas Platz für andere Lebensmittel und Speisen.

Bei den 2 l Flaschen waren es bei mir im Test jetzt nur zwei Flaschen, da diese ziemlich breit sind. Aber auch dann hat man noch genug Platz für Sandwiches in einer Plastikbox oder ähnliches. Allerdings muss man natürlich schon sagen das 20 l Fassungsvermögen nicht die Welt sind.

Wer mehr mitnehmen möchte, sollte sich nach einem größeren Modell umsehen. Meiner Meinung nach ist die Box geeignet für zwei Personen und eventuell ein Kleinkind. Natürlich muss man auch immer überlegen was man vorhat. Wer von Morgens bis Abends mit der Box am Strand verbringen will, der sollte vielleicht etwas größeres kaufen

Für zwei Personen meiner Meinung nach absolut ausreichend. Zumindest für meine Zwecke.

Video zur Beladung mit 1 L Flaschen

Staufächer vorhanden?

Leider gibt es keine Möglichkeit ein separates Fach abzutrennen. Da 1 l Flaschen stehend hineinpassen könnte man ohne Probleme vier 1 l Flaschen rein packen und ein separates Fach haben für Essen und Speisen. So sollte man leicht zerdrückbare oder empfindliche Lebensmittel in einer Box in die Kühlbox tun, damit das nicht gequetscht oder angedrückt wird. Wenn man Box ordentlich voll packt, dann sollte das auch kein Problem sein. Aber eine Trennmöglichkeit wäre für die Zukunft eine überlegenswerte Option.

Die Innenmaße der Box

In meinem neuen Prüfverfahren messe ich die Maße immer selber nach. Dies aus der Erfahrung heraus, dass die Angaben oft leicht abweichen. Oder nur ca. Angaben sind und viele Blogleser mir schreiben, dass sie es gerne genau wissen wollen.

Auf den Fotos kannst du die Maße selber sehen. Ich hab mittig gemessen jeweils vertikal und horizontal. Hier hat die Box eine in der Breite nutzbare Innenfläche von 30,5 cm in der Mitte und knapp 30 cm an den Seiten. In der Tiefe hat sie 21,6 cm oben. Denn die Box ist nicht ganz rechteckig und deswegen kommt es zu diesen leichten Abweichungen. Am Boden gemessen sind es gute 28 cm in der Breite und 20 cm in der Tiefe. Das liegt daran das die Kühlbox sich nach unten leicht verjüngt.

Die nutzbare Höhe liegt bei 32 cm. Ausnahme ist die Aussparung im Deckel. Hier hat man etwas mehr Platz. Und das in die Kühlbox hinein stehende Kühlelement. Dort muss man ziemlich genau 3 cm abziehen.

Hier sind die Fotos mit allen Messungen:

 

Fazit zur Beladung und dem Fassungsvermögen

Das in die Kühlbox hineinragende, ca. 3 cm hohe Element für die Kühlung, nimmt etwas Platz vom Innenraum weg. Die Box hat dank der Aussparung im Deckel auch die Möglichkeit eine 2 l-Flasche stehend zu transportieren.

Gleichzeitig wird diese natürlich auch fixiert und fliegt nicht in der Box herum. Ziemlich praktisch! Das hineinragende Element ist eher unpraktisch, stört allerdings nur bei stehenden Flaschen. 1 l Flaschen kann man problemlos darunter stellen. 1,5 l und 2 l Flaschen passen nicht stehend in die Box (außer eine Flasche unter der Aussparung).

Das ist bei einem Fassungsvermögen von 20 l allerdings normal. Wer mehr Beladung braucht, der muss einfach zu einem größeren und teureren Modell greifen.

Was noch besser zu lösen wäre: Eine Trennmöglichkeit im Innenraum der Box mit einem entferntbaren Gitter oder Ähnlichem. Dadurch könnte man Speisen und Lebensmittel von den schweren Flaschen trennen.

Mein Benotung für Beladung und Innenraum ist deshalb nicht die Höchstnote „Sehr empfehlenswert“, sondern ein gutes „empfehlenswert„.

Der Qualitätseindruck & Verarbeitung

Bei der Verarbeitung der Severin KB 2922 gibt es nichts zu kritisieren. Alle Ecken und Kanten sind sauber verarbeitet. Die Spaltmaße sind per Sichtprüfung perfekt. Und nichts quietscht oder knarrt beim Öffnen und Schließen der Box.

Der Verschlussmechanismus hakt nicht, sondern öffnet und schließt die Box perfekt. Auch das Material fühlt sich sehr angenehm an und der Tragegriff liegt sehr gut in der Hand. Auch bei voller Beladung hält er stabil und biegt sich nicht durch. Kein Kratzen oder störendes Gefühl. Einfach sehr gut.

Meine Benotung: „sehr empfehlenswert

Bei Amazon die Severin KB 2922 günstig kaufen

Prüfverfahren – Kühlleistung und Isoliervermögen im Praxischeck

Messung der Abkühlleistung
Messung der Abkühlleistung

Jetzt geht es ans Eingemachte! Nachdem wir uns die Eigenschaften, Verarbeitung und die Ausstattung genau angesehen haben kommt der eigentlich interessantere Teil. Ich prüfe die Abkühlleistung und das Isoliervermögen in einem von mir entworfenen Testverfahren.

Dieses orientiert sich am Praxiseinsatz und nicht an einem theoretischen Laboraufbau. Trotzdem werden alle Daten genau gemessen und dokumentiert. Ich schaue mir die Abkühlleistung über die Zeit bei vorgekühlten und nicht vorgekühlten Getränken an und wir werden die Getränketemperatur vorher und nachher genau messen.

Dabei wird auch die Außentemperatur permanent mittels Temperaturlogger protokolliert.

Über dieses Testverfahren kann man herausfinden, was man als Käufer eigentlich wissen will: wie schnell und wie gut kühlt die Kühlbox in der Praxis! Und wie lange kann sie diese Temperatur halten.

Natürlich schauen wir uns bei der Severin Box auch den ECO-Modus genau an. Außerdem mache ich sowohl einen Test am Netzanschluss, als auch am 12 V Anschluss. Durch die geringere Stromversorgung fällt natürlich auch die Kühlleistung deutlich ab. Aber schauen wir uns das einmal genau an.

Zuerst testen wir die Kühlleistung bzw. Abkühlleistung der KB 2922.

Testaufbauten bei der Kühlleistung

Testaufbau 1: Die Kühlbox wird leer bei einer gegebenen Außentemperatur mit maximaler Kühlleistung runtergekühlt. (Versuch 2A: an 230 V/Versuch 2B: an 12 V Anschluss)

Ergebnisse bei der Abkühlleistung am Netzanschluss

Messergebnisse bei leerer Kühlbox mit maximaler Kühlung
Messergebnisse bei leerer Kühlbox mit maximaler Kühlung

Die Außentemperatur wurde ebenfalls geloggt über den ganzen Messzeitraum. Es ist in einem Wohnraum gemessen worden. Die Umgebungstemperatur lag im Schnitt bei 21,3 °C. Das Messprotokoll der Umgebungstemperatur kannst Du hier downloaden: Messprotokoll Umgebungstemperatur

Wie man im Chart sehen kann kühlt die Severin KB 2922 sehr schnell herunter. Bereits nach 30 Minuten hat sie 10 °C heruntergekühlt. Nach 1 Stunde maximaler Kühlung ist die Temperatur des Innenraums auf ca. 8 °C gefallen, was einer Differenz zur Umgebungstemperatur von ca. 14 °C zu diesem Zeitpunkt schon darstellt.

Nach 2 Stunden ist die Temperatur im Kühlraum der Box dann bereits auf 4 °C gefallen. Damit liegen wir bei einer Differenz zur Umgebungstemperatur von ca. 17 °C.  Nach guten 4 Stunden erreicht die Kühlbox dann den erreichten Mindestwert von 2,8 °C. Wir sind dann bei 2,8 °C in der Box und 21,3 °C außerhalb. Also eine Kühlung von 18,5 °C zur Außentemperatur.

Das Messprotokoll der Innentemperatur hier downloaden.

Ein Top-Wert bei den von mir getesteten elektrischen Modellen! Auch die Geschwindigkeit der Abkühlung ist sehr gut.

Die Abkühlleistung ist sehr gut und reicht definitiv aus für kühle Getränke beim Camping oder Badesee. Auch bei höherer Umgebungstemperatur reichen die 18,5 °C Differenz meist aus. Wer natürlich bei sehr hohen Temperaturen eine Box will, der kann nur zu einer Kompressorbox oder einer Absorberbox greifen. Elektrische Boxen sind nicht so leistungsfähig, wegen dem verwendeten Kühlsystem.

Bei Amazon die Severin KB 2922 günstig kaufen

Testaufbau 2: Die Kühlbox wird mit vorgekühlten Getränken aus dem Kühlschrank voll beladen und dann bei einer gegebenen Außentemperatur mit maximaler Kühlleistung runtergekühlt. (Versuch 3A: an 230 V/Versuch 3B: an 12 V Anschluss). Noch in Arbeit. Ergebnisse kommen in den nächsten Tagen.

Mein Testverfahren: Die genauen Details zu meinem Prüfverfahren findest du übrigens hier. Zum Testverfahren >>

Mein Benotung für Kühlleistung und Isoliervermögen ist aufgrund der überzeugenden Leistungen in meinem Prüfverfahren die Höchstnote „sehr empfehlenswert„.

Preis-Leistungsverhältnis

Ich habe mein Testmodell der Severin KB 2922 für 72,90 € hier gekauft. Das war zu diesem Zeitpunkt der günstigste Preis bei einem seriösen Händler, den ich finden konnte.

Hier Severin KB 2922 günstig kaufen

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist zugegebenermaßen eine subjektive Angelegenheit. Ich lasse dabei meine Erfahrungen beim Test von Kühlboxen einfließen und trotzdem hat jeder etwas andere Ansprüche. So ist für den einen ein Feature ganz wichtig, was für den anderen völlig unwichtig ist.

Trotzdem will ich versuchen das Preis-Leistungs-Verhältnis aus meiner Sicht einzustufen. Mein Kaufpreis von 72,90 € ist die untere Mittelklasse bei elektrischen Kühlboxen. Billigmodelle bekommt man bereits deutlich günstiger. Allerdings konnte mich noch kein einziges dieser Modelle im Test wirklich überzeugen. Die Kühlleistungen waren einfach zu schlecht.

Man bekommt auch sehr viel teurere Modelle, die bis auf das größere Fassungsvermögen nicht viel mehr zu bieten haben. Nach meinem umfangreichen Test der Severin Kühlbox und den guten Kühlleistungen ist das Modell für mich aus Preis-Leistung-Sicht sehr empfehlenswert. Es leistet sich so gut wie keine Schwächen (immer am Preis gemessen) und überzeugt mich als Tester.

Kleiner Kritikpunkt ist für mich die in die Box hineinstehende Kühleinheit und das der Innenraum nicht aufteilbar ist. Das war es aber auch schon an Kritikpunkten. Sowohl die Kühlleistung als auch das Isoliervermögen überzeugen in dieser Preisklasse vollends. Auch die Verarbeitung und Qualität ist spitze. Die Anschlusskabel sind sehr gut verstaut und die Funktionalität ist für diesen Preis überdurchschnittlich.

Eine Warmhaltefunktion und ein ECO-Modus ist in dieser Preisklasse sehr gut. Auch die 20° unter Umgebungstemperatur ist gemessen am Preis ein sehr guter Wert. Unser Test hat ja gezeigt, dass die Kühlleistung bei meinem Testaufbau nach ca. 4 Stunden bei 18,5 °C zur Außentemperatur lag. Lässt man diese noch länger laufen, dann sind vielleicht auch die 20 °C zur Außentemperatur drin. Aber auf die 1,5 °C kommt es nicht an. Die Angaben sind immer unter optimalen Bedingungen gemessen und meine Tests der verschiedenen Hersteller zeigt, dass diese Idealwerte nur selten in der Praxis erreicht werden.

Alles in allem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis für mich sehr gut und in dieser Kategorie gibt es eine Note „Sehr empfehlenswert„.

Erfahrungen & Kundenmeinungen zusammengefasst

Erfahrungen-IconWer regelmäßig meinen Blog liest weiß das ich schon bei der Auswahl der zu testende Modelle immer die Bewertungen der Kunden auswerte. Hier trennt sich schon die Spreu vom Weizen und ich persönlich teste inzwischen nur noch relativ gut bewertete Kühlboxen. Jede schlecht bewertete Kühlbox, die einige Bewertungen hatte, ist bei mir im Test ebenfalls durchgefallen. So kann man die besten Modelle tatsächlich schon anhand der Bewertungen herauspicken und diese dann noch mal gezielt testen. So habe ich es auch bei der Severin gemacht.

Sie hat hervorragende Bewertungen und ist mir dadurch schon am Anfang meines Blogs aufgefallen. Deswegen hatte ich die KB 2921 vor ca. 2 Jahren schon getestet. Auch nach inzwischen zwei Jahren hat sich danach nichts geändert. Das Nachfolgemodell der KB 2921 ist die KB 2922. Auch diese hatte ich schon mal getestet, aber mit altem Testverfahren (Zum alten Test der KB 2922).

Negative Erfahrungsberichte im Check

Als erstes schaue ich mir immer die ganzen negativen Bewertungen a, um festzustellen ob hier viele „Fake-Bewertungen“ dabei sind oder ob da wirklich was dran ist. Dann kann ich in meinem Testbericht genau diesen Punkt genauer ansehen. Schaut man sich bei der KB 2922 Kühlbox die negativen Bewertungen an (von denen es nicht sehr viele gibt), dann fällt auf das der überwiegende Anteil auf defekte Geräte zurückzuführen ist. D.h. Geräte die entweder schon bei der Lieferung oder kurz danach defekt waren. Das ist natürlich für einen Kunden ärgerlich, aber nicht ganz zu vermeiden. Da man noch Garantie hat bekommt man anstandslos ein neues Modell und deswegen kann man die Qualität hier nicht wirklich einschätzen.

Bei mehreren 100 Bewertungen hat man eben auch mal ein paar dabei, wo die Kühlbox defekt war. Man muss ja immer hochrechnen. Gerade diese Leute schreiben natürlich eine Bewertung. Kunden die von einem Produkt überzeugt sind und das in Ordnung finden schreiben sehr selten Bewertungen. Das muss man natürlich wissen. Wenn man die defekten Geräte aufgrund von Lieferproblemen oder aufgrund sehr schnell defekter Modelle herausnimmt, dann bleibt an Kritik nicht mehr viel übrig.

Durchschnittliche Erfahrungsberichte

Im Bereich der mittelprächtigen Bewertungen wird es dann schon interessanter. Ein Kunde bemerkte, dass sich das Kondenswasser im Lüfter ansammelt und nicht von alleine ablaufen kann. Dies habe ich bei meinen Testaufbauten nicht feststellen können obwohl die Kühlbox hier über viele Stunden lief. Wahrscheinlich auch hier ein Defekt. Auch bei den mittelprächtigen Bewertungen loben viele Kunden das die Box leise ist. Die Kühlleistung wird von den meisten Kunden gelobt, einige wenige bemängeln diese allerdings. Gerade im ECO-Modus reicht so manchem die Kühlung nicht aus. Hier muss man aber realistisch sein: eine elektrische Kühlbox mit Peltier-Elementen kann im ECO-Modus nicht 20 oder 25° herunterkühlen. Hierfür muss man deutlich mehr Geld investieren in eine Kompressorkühlbox. Für mich ein typischer Fall von Käufern die kein Geld ausgeben wollen, dafür aber das Beste erwarten. Das gibt es leider nicht.

Natürlich handelt es sich hier nicht um eine Kühlbox die Mega-Leistungen erbringen kann. Ein solches Gerät gibt es in dieser Preisklasse nicht! Im Gegenteil: manche Geräte sind nicht mal in der Lage 12° zur Umgebungstemperatur runter zu kühlen. Hier handelt es sich mit 18,5° schon um einen sehr guten Wert.

Gute bis sehr gute Bewertungen

Bei den sehr guten Bewertungen wird vor allem die Kühlleistung gelobt und der leise Betrieb im ECO-Modus. Einige Kunden loben den ECO-Modus gerade im Hotel oder im Camping, wegen des geringen Geräusches. Ist die Umgebungstemperatur nicht zu hoch, dann ist die Kühlung noch in Ordnung.

Alles in allem sind die Bewertungen für die Severin KB 2922 wirklich überdurchschnittlich gut. Kleine Kritikpunkte gibt es immer, aber die große Masse der Käufer ist sehr zufrieden.

In meinen Testmodellen ist dies eines der besten Bewertungsprofile für eine Kühlbox. Deswegen auch in dieser Kategorie die Note „sehr empfehlenswert„.

Fazit zu meinem Test der Severin KB 2922 Kühlbox

Die Severin KB 2922 schneidet in fast allen Testkategorien mit meiner Bestnote „sehr empfehlenswert“ ab. Einzige Außnahme ist die Kategorie Beladung, wo die Box mit „empfehlenswert“ abschneidet. Die Funktionen: ECO-Modus, Warmhaltefunktion und Kühlung überzeugen mich im Test. Mit 18,5 °C Kühllung in gerade mal 4 Stunden und bereits 17 °C  nach 2 Stunden.

Mein Testergebnis: Beste elektrische Kühlbox der Preisklasse mit meiner Gesamtnote: „sehr empfehlenswert

Bei Amazon die Severin KB 2922 günstig kaufen

Auf Deine Anmerkungen und Fragen über die Kommentarfunktion freue ich mich. Bis zum nächsten Test, Euer Alex.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Save

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (24 votes, average: 4,71 out of 5)
Loading...

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO