Mobicool FR40 im Check: leistungsstarke Kompressor-Kühlbox mit 38 l Fassungsvermögen

Artikel aktualisiert am von Alexander

Heute schau ich mir einmal eine besonders beliebte Kompressor-Kühlbox an. Die Mobicool FR40 gehört zu den meistverkauften Boxen mit Kompressor-Kühltechnologie. Sie gehört zu den leistungsstärksten Geräten auf dem Markt und deshalb leider auch zu den teureren. Aber Qualität hat eben seinen Preis. Wer allerdings eine Kühlbox für 50 € sucht, der sollte sich woanders umsehen.

Mobicool FR40
Die Mobicool FR40 Kompressor-Kühlbox

Durch ein Kompressoraggregat erreichen Kühlboxen, wie die Mobicool FR40, Kühlleistungen wie ein Gefrierfach. Die Technologie ist tatsächlich die Gleiche wie in einem Gefrierschrank. Das ganze natürlich auf kleinerem Raum und deutlich leichter. Trotzdem bringen diese Boxen einiges an Gewicht auf die Waage. Dafür können sie weit unter den Gefrierpunkt herunterkühlen. Dazu gleich mehr.

In diesem Bericht stelle ich alle Funktionen und Eigenschaften der Mobicool FR 40 genau vor. Wir schauen uns die Kühlleistungen im Detail an und die Besonderheiten der Kühltechnologie.

Auf Amazon

 

Über das Unternehmen Mobicool

Die Mobicool G30 bei mir im Test
Die Mobicool G30 bei mir im Test

Der Hersteller Mobicool ist im Jahre 2007 von DOMETIC übernommen worden. Beide Marken sind bekannt und Marktführer in Europa. Gegründet wurde Mobicool im Jahr 1991. Nach der Übernahme durch Dometic war die Aufteilung der Produktsortimente relativ klar. Mobicool stand für elektrische Kühlboxen und Dometic für hochwertigere Absorberboxen und Kompressorboxen.

Inzwischen bietet das Unternehmen aber auch unter dem Markennamen Mobicool Premium-Kompressorboxen an. Wie man bei der Mobicool FR40 sehen kann. Mehr über den Hersteller findest Du in meinem Bericht: Mobicool – der Hersteller von Kühlboxen

Verschiedene Varianten

Übrigens gibt es die Box auch in einer kleineren Version mit 31 l. Sie wird unter dem Produktnamen Mobicool FR34 verkauft. Durch das kleinere Fassungsvermögen ist die maximale Stehhöhe dann auch nur für 1,0 l Flaschen geeignet. Ansonsten ist sie identisch. Das gleiche gilt für die Mobicool FR60. Sie hat eine identische Ausstattung und hat 58 l Fassungsvermögen. Stolze 18,4 kg bringt das Gerät dabei auf die Waage. Wer also etwas mehr Platz möchte, der kann zu diesem Modell greifen.

  1. Mobicool FR34: Fassungsvermögen 31 l, Nettogewicht 11,4 kg, Abmessungen: 584 mm Tiefe x 407 mm Höhe x 365 mm Breite.
  2. Mobicool FR40: Fassungsvermögen 38 l, Nettogewicht 11,5 kg, 584 mm Tiefe x 446 mm Höhe x 365 mm Breite.
  3. Mobicool FR60 ist aus dem Sortiment genommen worden.

Ausstattung und Funktionen der Kompressor-Kühlbox

Die FR40 von Mobicool ist eine elektrische Kompressor-Kühlbox. Sie hat 38 l Fassungsvermögen und kann an einem 12 V, 24 V und 230 V Anschluss betrieben werden. Damit ist sie für das Auto, den Lkw, Boote und auch für den Campingplatz geeignet. Zumindest solange Strom zur Verfügung steht.

Im Gegensatz zu einer Thermoelektrischen Kühlbox, die mit Peltier Elementen arbeitet, nutzt die Premium-Box Mobicool FR 40 ein Kompressoraggregat. Nur mit einem Kompressor kann eine Kühlbox unter den Gefrierpunkt kühlen. Die Kühlung ist damit (fast) unabhängig von der Außentemperatur, was ein großer Vorteil gegenüber den Thermoelektrischen Boxen ist. Diese können nur in Abhängigkeit von der Umgebungstemperatur um eine gewisse Temperaturspanne herunterkühlen.

Eine Kompressorbox, wie die Mobicool FR 40, kann auch bei extremsten Außentemperaturen problemlos in die Minusbereiche herunterkühlen. Das ist der Hauptvorteil einer Kompressor-Kühlbox (hier mehr dazu).

 

Kühltechnologie-Kreislauf Kompressor-Kühlbox
So funktioniert die Kompressor-Kühlung bei einer Kühlbox

Kühlleistung der Mobicool FR40

Diesen Unterschied wollte ich nur vorab erklären, da gerade auf „Testseiten“ im Internet teilweise thermoelektrische und Kompressorboxen miteinander verglichen werden. Das ist als ob man Birnen mit Äpfeln vergleicht. Die Kühltechnologie ist komplett unterschiedlich und auch der Preis. Bei meiner Recherche zu diesem Artikel bin ich auf einen Testbericht gestoßen, wo eine Wasserflasche mit Raumtemperatur heruntergekühlt worden ist. Damit wollte man die Kühlleistung der Mobicool FR40 demonstrieren.

Dieser Test macht überhaupt keinen Sinn, da Kühlboxen genau so nicht eingesetzt werden sollten. Kühlboxen sollten immer mit vorgekühlten Getränken beladen werden. Sie sind nicht dafür gedacht warme Getränke herunter zu kühlen. Soviel nur zur Sinnhaftigkeit der meisten Testberichte, über die ich bei meiner Recherche gestolpert bin.

Temperaturbereich von +10 °C bis -10 °C

Kühlleistung IconDer leistungsstarke Kompressor in der Mobicool kann in einer Temperaturspanne von +10 °C bis -10 °C kühlen. Und das völlig unabhängig von der Raumtemperatur. Die Energie Effizienzklasse ist A+.

Die Kompressoreinheit ist hermetisch abgeschlossen und kompakt gehalten. Damit sehr widerstandsfähig gegen Erschütterungen. Auch wenn man die Box einmal fallen lässt, passiert der Kompressoreinheit nichts. Zumindest ist das meine Einschätzung. Ich möchte es aber nicht unbedingt ausprobieren. Für eine solch leistungsstarke Kompressorkühlbox ist das Nettogewicht von 11,5 kg niedrig.

Trotzdem bringen diese Boxen voll beladen natürlich ziemlich Gewicht auf die Waage und sollten zu zweit getragen werden, wenn es eine längere Strecke ist. Normalerweise werden Kompressorboxen aber aus dem Auto direkt an den Zielort gebracht.

Für den Badesee oder am Strand sind diese Boxen ohnehin nicht geeignet, da man sie dort nicht nutzen kann. Außer man nimmt eine Autobatterie mit. Aber das ist nur ein Scherz am Rande.

Digitale Anzeige

Die gut gestaltete Digitale Anzeige der Mobicool FR40

Hervorragend bei dieser Kühlbox ist die digitale Anzeige, auf der man die Zieltemperatur mit einem Plus und Minus Druckschalter einstellen kann. Oft sieht man nämlich die Zieltemperatur nicht bei dem Boxen, sondern nur eine relative Anzeige mit Balken beispielsweise. Hier kann man die Temperatur ablesen.

Dazu gibt es einen An/Aus Schalter, eine LED um die Stromversorgung und Betriebsbereitschaft anzuzeigen, sowie eine Fehlermeldung-LED. Dazu einen Set-Schalter um die Temperatureinstellung zu bestätigen. Darunter findet sich der 230 V Anschluss und der Kabelanschluss für den 12 V/24 V Anschluss im Auto oder Lkw.

Meine Meinung zur Kühlleistung: die Kühlergebnisse bei der Mobicool FR40 sind hervorragend. Mehr braucht niemand. Mit dieser Box kann man sogar Gefriergut in den Campingurlaub transportieren. Man kann aber auch einfach nur Getränke kühl halten, bei seiner gewünschten Temperatur. Denn was ist besser als ein kühles Bier auf der Terrasse beim Camping. Wenn man dann noch den Strand vor sich hat, dann ist die Welt doch wirklich schön.
Auf Amazon

 

Handhabung und Bedienung

Mit einem Fassungsvermögen von 38 l lassen sich auch 1,5 l-Flaschen stehend transportieren. Alle kleineren Flaschen gehen natürlich problemlos rein. Der Deckel kann komplett abgenommen werden, beispielsweise bei der Beladung. Allerdings sollte man während des Kühlens den Deckel nicht allzu lange offen lassen. Vor allem wenn einem keine aktive Kühlung zur Verfügung steht, da kein Strom vorhanden ist. Die Isolierung der FR40 ist sehr gut. So kann die Kühlung im Inneren auch ohne aktive Kühlung lange aufrechterhalten werden.

Innenbeleuchtung

Ein echter Luxus ist die im Inneren vorhandene Beleuchtung. Öffnet man den Deckel, dann geht eine Innenbeleuchtung an und man hat auch im Dunkeln einen klaren Durchblick. Sehr praktisch und nur bei Premium-Boxen vorhanden.

Stabile Tragegriffe an beiden Seiten

An beiden Seiten der Box sind stabile Tragegriffe vorhanden. Die Befestigung ist sehr robust und so kann man auch eine voll beladenen Box ohne Bedenken hieran hochheben. Da habe ich mit so manchem Billigmodell schon lustige Erfahrungen gesammelt. Hier ist das sehr gut gelöst.

Weitere Eigenschaften der Kühlbox

Kommen wir noch zu bei ein paar eher langweiligen Details zur Box, die für so manchen Leser aber vielleicht interessant sind. Hier sind zuerst einmal die Abmessung der Box zu nennen. Die Tiefe liegt bei 584 mm, die Höhe bei 446 mm und die Breite bei 365 mm.

Der durchschnittliche Energieverbrauch an einem 230 V Wechsel Stromanschluss liegt bei 0,28 kWh pro 24 Stunden. Für diese Kühlleistung ein niedriger Wert, falls es irgendjemanden interessieren sollte. Das Gerät liegt damit in der Klimaklasse N und in der EU-Energieklasse A+.

Die Farbe nennt sich Metallic Blue. Große Teile der Box ist mit einem hellen grau, fast weiß ausgestattet. Der Deckel und der untere Bereich der Box ist Metallic blau. Die Box gibt es allerdings auch in der dunkelgrau/hellgrau Kombination. Ist natürlich Geschmacksache.

Batterieschutz für die Autobatterie

Die FR40 hat übrigens einen eingebauten, mehrstufigen Batterieschutz für die Autobatterie zu bieten. Wird die Kühlbox bei ausgeschalteter Zündung betrieben, dann schaltet sie sich ab. Damit wird eine unabsichtlich Entladung der Autobatterie ausgeschlossen.

Batteriewächter-ModusLOWMEDIUMHIGH
Ausschaltspannung bei 12 V10,1 V11,4 V11,8 V
Wiedereinschaltspannung bei 12 V11,1 V12,2 V12,6 V
Ausschaltspannung bei 24 V21,5 V24,1 V24,6 V
Wiedereinschaltspannung bei 24 V23,0 V25,3 V26,2 V

Testberichte der Mobicool FR40 in der Übersicht

Für mein Blog suche ich auch immer die besten Testberichte für die Produkte heraus. Für die Mobicool FR40 bin ich hier leider nicht fündig geworden. Es gibt zwar ein paar Blogger, die über die Kühlbox schreiben, aber wirklich getestet hat das Gerät offensichtlich niemand. Wahrscheinlich werde ich mir die Box selber zulegen müssen und selber testen. Dafür nutze ich ein Testverfahren, dass Du hier anschauen kannst.

Erfahrungsberichte und Bewertungen zur Mobicool FR40

Erfahrungen-IconDanach habe ich mich aufgemacht, um mir die Bewertungen und Erfahrungsberichte genau anzusehen. Dafür hab ich mich durch alle Bewertungen auf Amazon gelesen. Ganz schön viele. Tatsächlich gehört die Mobicool FR40 trotz ihres recht hohen Preises (ca. 300 €) zu den meistverkauften Kompressorkühlboxen auf Amazon. Deshalb gibt es weit über 100 Bewertungen, die ein relativ gutes Bild über die Qualität aus Sicht der Kunden abgeben.

Mit 4,5 von 5 Sternen ist sie eine der bestbewerteten Boxen. Kein Wunder, denn die Ausstattung ist wirklich hervorragend. Die ganz wenige Kritik bezieht sich auf das nicht vorhandene Kabelfach und ein paar ganz wenige Defekte bei der Lieferung. Das war’s dann auch schon im Großen und Ganzen. Ansonsten gibt es nur Lob für die

  • sehr gute Kühlung,
  • Bedienung,
  • und Ausstattung,
  • Außerdem wird die Qualität der Verarbeitung und der Materialien immer wieder gelobt.

Meine Meinung: das Bewertungsprofil der Mobicool FR40 ist eines der Besten in dieser Produktkategorie. Die einzige Kritik bezieht sich auf Defekte bei der Lieferung und ein fehlendes Kabelfach. Diese Kritik ist eigentlich überhaupt keine passende Kritik, denn Defekte bei der Lieferung sind nicht als Mangel an einem Produkt zu sehen, sondern als Fehler auf dem Versandweg. Dazu gleich mehr. Der überwältigende Anteil von Kunden lobt Kühlleistungen, Verarbeitung und Handhabung dieser Kühlbox. Mehr gibt es nicht zu sagen.

Etwas zu Defekten bei der Lieferung
Übrigens: defekte Lieferungen sollte man nicht dem Produkt zu schreiben. Denn der Verkäufer und der Lieferdienst sind hier das Problem in aller Regel. Denn der Hersteller verkauft die Boxen über Händler. Und der Händler verschickt die Boxen über DHL, UPS oder sonst einen Lieferdienst. Wenn ein Paket hier schon beschädigt ankommt, dann kann man mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass der Fehler auf dem Lieferweg passiert ist. Natürlich werden diese Boxen umgetauscht und es ist für mich immer ärgerlich, wenn es hier eine 1-Sterne Bewertung gibt. Das ist totaler Unsinn, auch wenn der Frust natürlich verständlich ist.

Meine Kritik

Nach meinem ganzen Lob für dieses sehr gute Box möchte ich noch ein wenig Kritik anbringen. Vielmehr handelt es sich eher um Verbesserungsvorschläge. Die einzige Verbesserung, die ich gut fände, wären Rollen und ein Teleskopgriff. Allerdings findet man das bei überhaupt keiner schweren Kompressorbox in Europa. Zumindest kenne ich keine. Warum die Hersteller hier nicht aufspringen kann ich nicht sagen, macht für mich aber bei einer schweren Kompressorbox absolut Sinn. Ich würde mich freuen wenn eine solche Box einmal auf den Markt kommen würde.

Auf Amazon

 

Mein Fazit

Wer aktuell auf der Suche nach einer sehr guten Kompressor-Kühlbox ist, der ist bei der Mobicool FR40 genau an der richtigen Adresse. Eine bessere Kühlbox in dieser Kategorie wird man für den Preis nicht finden. Denn tatsächlich geht fast nicht mehr. Natürlich hat das ganze auch seinen Preis. Knapp 300 € wird für diese Box fällig. Natürlich immer abhängig vom Händler und Angebot. Wer das entsprechende Budget hat und immer eine perfekte Kühlung möchte, der sollte zu der Mobicool FR 40 greifen.

Quellen:

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO